Wiwiwiki.net:European Integration

From Wiwiwiki.net
Revision as of 12:34, 26 March 2020 by Tomsauer (talk | contribs)
Jump to navigationJump to search

Die Studierenden lernen die grundlegenden historischen, institutionellen und rechtlichen Dimensionen der EU kennen und werden in die Lage versetzt, die Grundzüge der Theorie der wirtschaftlichen Integration zu verstehen, anzuwenden und empirisch zu überprüfen, die monetäre Integration, die Erweiterung und Vertiefung des Binnenmarktes sowie die Strukturpolitiken der EU zu analysieren und betriebswirtschaftlich zu nutzen.

Geschichte der europäischen Integration

Themen für die Studienarbeiten

  1. Vorgeschichte und Ergebnisse des Vertrags von Lissabon?
  2. Die Rolle von USA, Marshallplan und OEEC für den Beginn des Europäischen Integrationsprozesses
  3. Die Integrationsmotive der EU-Gründungsmitglieder
  4. Die Haltung Großbritanniens vor dem EU-Beitritt
  5. Die "Fahrradtheorie der Integration": Lässt sie sich belegen?
  6. Gründe für Erfolg und Scheiten von Montanunion, Politischer Union und Verteidigungsunion

Weblinks

Die Suchmaschine der Website von "Europa", des Portals der Europäischen Union lässt noch zu wünschen übrig. Daher ist es meist besser, das gesuchte Stichwort zusammen mit der Website, die durchsucht werden soll, einzugeben, z.B: "European Economy europa.eu.int"

Recht, Institutionen und Haushalt der Europäischen Union

Themen für Studienarbeiten

  1. Der EU-Haushalt: Zahler und Empfänger 2001-2011
  2. Die Rolle des Europaparlaments im Vertrag von Lissabon
  3. Die Entwicklung der ?Gemeinschaftsmethode? im europäischen Integrationsprozess
  4. Gewinner und Verlierer von europäischer Kohäsions- und Gemeinsamer Agrarpolitik
  5. Harmonisierung der Unternehmensbesteuerung: Ansätze und Sackgassen

Internetquellen

Entscheidungsprozesse in der Europäischen Union

Themen für Studienarbeiten

  1. Die Kompetenzverteilung zwischen EU und Mitgliedsländern nach dem Vertrag von Lissabon
  2. Neugewichtung der Stimmrechte im Vertrag von Lissabon: Gewinner und Verlierer
  3. Die Kompetenzverteilung zwischen EU und Mitgliedsländern aus Sicht der Theorie des Fiskalförderalismus
  4. Die Kompetenzverteilung zwischen EU und Mitgliedsländern nach der großen Beitrittswelle 2004
  5. Vertiefte Kooperation und Fiskalförderalismus

Internetquellen

Mikroökonomische Grundlagen des Integrationsprozesses

Themen für Studienarbeiten

  1. Der Konflikt um die Dienstleistungsrichtlinie der EU
  2. Die Rolle der EU in der aktuellen Welthandelsrunde
  3. Die Rolle der EU in den aktuellen GATS-Verhandlungen über die Liberalisierung des Dienstleistungshandels
  4. Beschränkungen des Europäischen Binnenmarktes: Gründe und Überwindungsstrategien
  5. EU- und US-Protektionismus in der Textilbranche: Hintergründe, Maßnahmen und Wirkungen

Internetquellen

Ökonomie von Präferenzhandelsabkommen

Themen für Studienarbeiten

  1. Der Wettbewerb um Präferenzzollabkommen mit der EU: Ein Domino-Effekt?
  2. WTO-Beschränkungen der Präferenzzollabkommen: eine gute Idee?
  3. Der Deutsche Zollverein ? ein Vorbild für den Europäischen Binnenmarkt?
  4. Die neuen Präferenzabkommen der EU: Gefährlich für die Entwicklungsländer?

Internetquellen

Skaleneffekte der Marktgröße

Themen für Studienarbeiten

  1. Binnenmarktprogramm und Wettbewerbsfähigkeit europäischer Unternehmen im internationalen Vergleich
  2. Wettbewerbspolitik ? eine Angelegenheit der EU?
  3. Deutsche Übernahmerichtlinien und Europäische Wettbewerbspolitik ? ein Widerspruch?
  4. Aktuelle Branchenfortschritte bei der Herstellung des Europäischen Binnenmarkte: Treiber und Bremser
  5. Hintegründe, Intentionen und Umsetzung des Weißbuchs der Kommission an den Europäischen Rat "Vollendung des Europäischen Binnenmarktes"
  6. Ein Vergleich der Beriche von Spaak und Cockfield über die Konzeption des Europäischen Binnenmarktes

Internetquellen

Wachstumseffekte der Faktormarktintegration

Themen für Studienarbeiten

  1. Das Bruttoinlandsprodukt als Maß des wirtschaftlichen Wohlstands: eine kritische Auseinandersetzung mit dem Sarkozy/Stiglitz-Report
  2. Das Konzept der ?Wettbewerbsfähigkeit? in der Lissabon: Agenda ? Anspruch, Kennziffern und Wirklichkeit
  3. Das Konzept der ?Nachhaltigkeit? in der Lissabon-Agenda: Anspruch, Kennziffern und Wirklichkeit
  4. Das Konzept des ?Sozialen Europas? in der Lissabon-Agenda: Anspruch, Kennziffern und Wirklichkeit
  5. Der Einfluss des Kok-Reports 2004 auf die Auswertung und Modifikation des Lissabon-Prozesses
  6. Der Einfluss der Lisbon Agenda Group auf Ausgestaltung, Modifikation und Auswertung des Lissabon-Prozesses
  7. Freizügigkeit der Arbeitsplatzwahl: ein Faktor der europäischen Identität?
  8. Die Bedeutung des Wachstums in den europäischen Reformländern
  9. Die spanischen Erfahrungen mit der Einschränkung der Freizügigkeit beim EU-Beitritt
  10. Die Bedeutung der Neuberechnung der Kaufkraftparitäten für den Wohlstandsvergleich innerhalb und außerhalb der EU
  11. Die Wirkung der Freizügkeit im Europäischen Binnenmarkt für die Gestaltung der europäischen Sozialsysteme

Internetquellen

Handels- und Arbeitsmarkteffekte der Wirtschaftsintegration

Themen für Studienarbeiten

  1. Die Auswirkungen des Euros auf die Effizienz der europäischen Arbeitsmärkte
  2. Europäische Gewerkschaften zwischen Kooperation und Konkurrenz
  3. Das geeignete Arbeitsmarktmodell für Europa
  4. Die geeignete Ebene für Lohnverhandlungen in Europa
  5. Sinn und Unsinn einer Differenzierung von Mindestlöhnen
  6. Ostdeutschland: ein deutsches Mezzogiorno-Problem?
  7. Flexibilität der Faktor- und Gütermärkte: Wer profitiert von europäischen Fortschritten?

Internetquellen

Die Gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union (tbd)

Neue Wirtschaftsgeographie, Standorteffekte und Regionalpolitik der Europäischen Union (tbd)

Wettbewerbs- und Beihilfepolitik der Europäischen Union (tbd)

Handelspolitik der Europäischen Union (tbd)

Makroökonomische Grundlagen des Integrationsprozesses

Schlüsselbegriffe (Wikis)

  1. Produktionslücke Produktionslücke Ausbaupotenzial: 3
  2. Neutralität des Geldes Neutralität des Geldes Ausbaupotenzial: 2 + Kandidatur Lesenswert
  3. Kaufkraftparität Kaufkraftparität Ausbaupotenzial: 3
  4. Realer Wechselkurs Realer Wechselkurs Ausbaupotenzial: 2
  5. Balassa-Samuelson-Effekt Balassa-Samuelson-Effekt Ausbaupotenzial: 3
  6. IS-LM-Modell IS-LM-Modell Ausbaupotenzial: 2 + Kandidatur Lesenswert

Die Währungsgeschichte Europas

Themen für Studienarbeiten

  1. Rückkehr zum Goldstandard ? eine gute Idee?
  2. Stärken und Schwächen des Europäischen Währungssystems
  3. Die Zukunft der Europäischen Währungsunion
  4. Die Europäische Währungsunion ? ein Vorbild für andere Regionen?

Literaturhinweise für Studienarbeiten

  • (T) Baldwin und Wyplosz 2004, 2006, 2009 Kapitel 10
  • (T) Gärtner 2003, 2009, Kapitel 12
  • (T) Krugman und Obstfeld, Kapitel 20
  • (M) Kenen 1995
  • (P) Bergman, Gerlach und Jonung 1993
  • (P) Holtefrerich 1993
  • (P) Obstfeld und Taylor 2003

Internetquellen

Grundlagen monetärer Integration

Schlüsselbegriffe

  1. Tilemma des Wechsekursregimes Tilemma des Wechsekursregimes Ausbaupotenzial 3
  2. Regime flexibler Wechselkurse Wechselkursrregime Ausbaupotenzial 2
  3. Goldstandard Goldstandard Ausbaupotenzial 3+
  4. Goldautomatismus (Geldmengen-Preismechanismus) Goldautomatismus Price-specie-flow mechanism
  5. Bretton-Woods-System Bretton-Woods-SystemAusbaupotenzial 2 + Lesenwertkandidatur

Themen für Studienarbeiten

  1. Chancen und Risiken fester Wechselkurse für den Kapitalimport
  2. Der Wechselkurs des Schweizer Franken gegenüber DM und Euro
  3. Stabile Paritäten für den Euro-Dollar-Wechselkurs - eine gute Idee?
  4. Ist der Balassa-Samuelson-Effekt relevant für die Beitrittskandidaten der Eurozone?

Literaturhinweise für Studienarbeiten

  • (T) Baldwin und Wyplosz 2004, Kapitel 11
  • (T) Blanchard und Illing 2004, Kapitel 21
  • (T) Krugman und Obstfeld 2004, Kapitel 19
  • (M) Eichengreen 1999
  • (P) Levy-Yeyati und Sturzenegger 2002
  • (P) Reinhart und Rogoff 2002
  • (P) Rogoff 1996 (JEL)

Internetquellen

Das Europäische Währungssystem

Schlüsselbegriffe (Wikis)

  • Europopäischer Wechselkursmechanismus I und II (ERM I and II) [1]Ausbaupotenzial 2-3
  • Europäisches Wechselkurssystem [2]Ausbaupotenzial 2 + Lesenswert-Kandidatur

Themen für Studienarbeiten

  1. Lehren aus den spekulativen Attacken während der EWS-Krise 1992-93 für die Griechenlandkrise 2010
  2. Die Krise des Europäischen Währungssystems 1992-93: Ursachen und Konsequenzen
  3. Die neuen Beitrittsländer im Europäischen Währungssystem
  4. Die EWS-Beitritte von Großbritannien und Schweden zu Beginn der 1990er: Hintergründe, Ziele und Ergebnisse
  5. Evaluation der Leistungsfähigkeit des EWS von 1979-1990

Literaturhinweise für Studienarbeiten

  • (T) Baldwin und Wyplosz 2004, Kapitel 12
  • (T) Baldwin und Wyplosz 2006, 2009, Kapitel 16
  • (T) Gärtner 2004, Kapitel 12
  • (M) Gros und Thygesen 1998
  • (M) Kenen 1995
  • (P) Begg, Eichengreen, Halpern, von Hagen und Wyplosz 2003
  • (P) Eichengreen 2002

Internetquellen

Optimaler Währungsraum

Schlüsselbegriffe (Wikis)

  • Optimaler Währungsraum [3]Ausbaupotenzial 2 + Lesenswert-Kandidatur
  • Asymmetrischer Schock [4]könnte zu einem eigenen Lemma ausgebaut und mit empirischen Arbeiten angereichert werden. Ausbaupotenzial: 3
  • Arbeitskräftemobiltät (fehlt in WP): 3
  • Kapitalmobilität (fehlt in WP): 3
  • Gütermobilität (fehlt in WP): 3
  • Produktdiversifizierung (fehlt in WP): 3
  • Offenheit (McKinnon) (fehlt in WP): 3
  • Fiskaltransfers (fehlt in WP): 3

Themen für Studienarbeiten

  1. Das Handelswachstum innerhalb der Europäischen Währungsunion im Vergleich zu Norwegen, Schweden und der Schweiz
  2. Großbritanniens fünf Tests für den Beitritt zur Europäischen Währungsunion
  3. Schwedens Haltung zur Europäischen Währungsunion
  4. Deutschlands Austritt aus der Europäischen Währungsunion: ein ökonomischer Science Fiction
  5. Gemeinsamer Währungsraum = gemeinsamer Sozialraum?
  6. Ein Transfersystem für die Eurozone - wie könnte es aussehen?

Literaturhinweise für Studienarbeiten

  • (T) Baldwin und Wyplosz 2004, Kapitel 13
  • (T) Krugman und Obstfeld 2004, Kapitel 20
  • (M) Calmfors 1997
  • (M) De Grauwe 2001
  • (P) Angeloni et al. 2002
  • (P) Alesina, Barro und Tenreyro 2002
  • (P) Engel und Rogers 1996 (AER)
  • (P) Feldstein 1997 (JEP)
  • (P) HM Treasury 2003
  • (P) McKinnon 1962 (AER)
  • (P) Mongeli 2002
  • (P) Mundell 1961 (AER)
  • (P) Wyplosz 1997 (JEP)

Internetquellen

Die Europäische Währungsunion

Schlüsselbegriffe (Wikis)

  • EU-Konvergenzkriterien [5]Ausbaupotenzial: 3
  • Europäische Wirtschafts- und Währungsunion[6] ist bereits "exzellent"!
  • Europäische Zentralbank [7] ist bereits "lesenswert", wer traut sich Beförderung zur "Exzellenz" zu?
  • Taylor-Regel[8] Ausbaupotenzial 3, weil anspruchsvoll.


Themen für Studienarbeiten

  1. Das Federal Open Market Commitee ? ein Modell für das Eurosystem?
  2. Austrittsmöglichkeiten aus dem Eurosystem
  3. Der Beitritt Osteuropas zum Eurosystem
  4. Europäische Währungsunion: Eine Zwischenbilanz nach zehn Jahren
  5. Ist die EZB zu konservativ? Ein Vergleich mit Reaktionen der FED in der aktuellen Finanzmarktkrise

Literaturhinweise für Studienarbeiten

  • (T) Baldwin und Wyplosz 2004, Kapitel 14
  • (T) Baldwin und Wyplosz 2006, 2009 Kapitel 17
  • (T) Krugman und Obstfeld 2004, Kapitel 20
  • (M) Gros und Lannoo 1999
  • (P) Blinder et al. 2001
  • (P) ECB 2004

Internetquellen

Stabilitätspakt und Fiskalpolitik in der Währungsunion

Schlüsselbegriffe (Wikis)

  • Automatischer Stabilisator [9]Potenzial 3+
  • Konkjunkturpolitik [10] 3+
  • Europäischer Stabilitäts- und Wachstumspakt [11] Potenzial 2 + Lesenswert
  • Nichtbeistands-Klausel [12] Potenzial 3
  • Fiskalföderalismus fehlt als eigenständiger Begriff in Wikpedia völlig: Potenzial 3+!
  • Subsidiarität [13]: Potenzial 3


Themen für Studienarbeiten

  1. EURO-Rettungsschirm - Was verbirgt sich hinter den aktuellen Beschlüssen?
  2. Fiskalföderalismus in der EU: Bedeutung für Bildung, Innere Sicherheit, Migration und Außenpolitik
  3. Reformvorschläge für den Stabilitäts- und Wachstumspakt
  4. Die britische Position zum Stabilitäts- und Wachstumspakt
  5. Die schwedische Position zum Stabilitäts- und Wachstumspakt
  6. Der SWP - Vorbild für eine neue Schuldenbremse der deutschen Bundesländer?
  7. Die finnischen Erfahrungen mit dem Stabilitäts- und Wachstumspakt

Internetquellen

Die Finanzmärkte und der Euro (tbd)

Die Eurozone in der Finanzkrise

Schlüsselbegriffe (Wikis)

  • Ressourcenallokation [14]Potenzial 2+
  • Risiko-Ertrags-Verhältnis [15] Potenzial 3+
  • Risikodiversifizierung [16] Potenzial 3+
  • Asymmetrische Information [17] Potenzial 3+
  • Finanzmarktaufsicht [18] Potenzial 3
  • Finanzmarktregulierung fehlt in WP völlig; Potenzial: 4
  • Transmissionsmechanismus [19] Potenzial 3
  • Dreiecksarbitrage [20] Potenzial 2
  • Weltwährung [21] Potenzial 3+

Themen für Studienarbeiten

  1. Finanzmarktaufsicht ? Aufgabe der Zentralbank?
  2. Internes und externes Bankenwachstum im Europäischen Binnenmarkt
  3. Die Zukunft des europäischen Bankensystems
  4. Auswirkungen der EU-Erweiterung auf die Finanzmärkte in Euroland
  5. Die Rolle der Finanzmärkte bei der britischen Entscheidungsfindung zum Euro-Beitritt

Internetquellen

Lehrbücher

  • Baldwin, R. und C. Wyplosz, The Economics of European Integration, 5th ed., Maidenhead: McGraw-Hill, 2015. ISBN 9780077169657

  • De Grauwe, P., Economics of Monetary Union, 11th ed., Oxford: Oxford University Press, 2015. ISBN 98780198739876

European Integration: Literaturquellen

European Integration: Weblinks