Difference between revisions of "Stundenlohn"

From Wiwiwiki.net
Jump to navigationJump to search
 
Line 1: Line 1:
Das Stundenlohn ist laut [https://data.oecd.org/lprdty/labour-compensation-per-hour-worked.htm OECD] definiert als das Arbeitnehmerentgelt in Landeswährung geteilt durch die von den Arbeitnehmern geleisteten Arbeitsstunden. Das Arbeitnehmerentgelt ist die Summe der Bruttolöhne und -gehälter und der Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung. Dieser Indikator wird in Form von jährlichen Wachstumsraten und Indizes gemessen.
+
Das Stundenlohn ist laut [https://data.oecd.org/lprdty/labour-compensation-per-hour-worked.htm OECD] definiert als das Arbeitnehmerentgelt in Landeswährung geteilt durch die von den Arbeitnehmern geleisteten Arbeitsstunden. Das Arbeitnehmerentgelt ist die Summe der Bruttolöhne und -gehälter und der Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung. Dieser Indikator wird in Form von jährlichen Wachstumsraten und Indizes gemessen. Der Stundenlohn ist ein sinnvoller Vergleichsmaßstab für das [[BIP pro Arbeitsstunde]] als Maß der Arbeitsproduktivität unter Einschluss anderer Produktionsfaktoren.
  
 
== Datenbasis ==
 
== Datenbasis ==
 
OECD (2020), Labour compensation per hour worked (indicator). doi: 10.1787/251ec2da-en (Accessed on 15 January 2020)
 
OECD (2020), Labour compensation per hour worked (indicator). doi: 10.1787/251ec2da-en (Accessed on 15 January 2020)

Latest revision as of 10:45, 15 January 2020

Das Stundenlohn ist laut OECD definiert als das Arbeitnehmerentgelt in Landeswährung geteilt durch die von den Arbeitnehmern geleisteten Arbeitsstunden. Das Arbeitnehmerentgelt ist die Summe der Bruttolöhne und -gehälter und der Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung. Dieser Indikator wird in Form von jährlichen Wachstumsraten und Indizes gemessen. Der Stundenlohn ist ein sinnvoller Vergleichsmaßstab für das BIP pro Arbeitsstunde als Maß der Arbeitsproduktivität unter Einschluss anderer Produktionsfaktoren.

Datenbasis

OECD (2020), Labour compensation per hour worked (indicator). doi: 10.1787/251ec2da-en (Accessed on 15 January 2020)