Internationale Wirtschaftsbeziehungen

From Wiwiwiki.net
Revision as of 19:54, 12 March 2020 by Tomsauer (talk | contribs) (Internationale Direktinvestitionen multinationaler Unternehmen)
Jump to navigationJump to search

Internationale Wirtschaftsbeziehungen umfassen den internationalen Handel mit Waren und Dienstleistungen (internationaler Güterhandel) sowie die Wanderung von Produktionsfaktoren wie Kapital, Arbeit und Technologien über staatliche Grenzen hinweg (internationale Faktorbewegungen). Untersucht werden die Ursachen und Voraussetzungen sowie die Einkommenswirkungen für die beteiligten Länder und die Eigentümer der Produktionsfaktoren in diesen Ländern.

Globalisierung, Freihandel und wirtschaftliche Integration

Stichworte

  1. Globalisierung WP: [1]
  2. Freihandel [2]
  3. wirtschaftliche Integration [3]

Raum, Staat und Ungleichheit in der internationalen Wirtschaft

Lernziele

Sie lernen

Komparative Vorteile internationaler Arbeitsteilung: Das Ricardo-Modell

Lernziele

Sie lernen,

Lesenswert

Stichworte

David Ricardo

Branchengrößenvorteile als Voraussetzung internationalen Handels: Das List-Modell

Lernziele

Sie lernen,

  • warum internationaler Handel auch durch Größenvorteile auf Branchenebene begründet werden kann, die frühzeitige Standorte eines neuen Wirtschaftszweiges begünstigen und Nachzügler benachteiligen
  • dass Größenvorteile auf Branchenebene durchaus mit Wettbewerb zwischen den Anbietern einher gehen können, während die spezialisierten Anbieter ihrer Vorleistungen, der Arbeit und des Wissens lokal, regional oder national konzentriert sind
  • dass die Effekte bereits durchlaufener Lernkurven einen Vorsprung früh startender Standorte einer Branche erzeugt, der die nachholende Entwicklung dieser Branche in spät startenden Regionen erschwert
  • dass sich aus diesen Effekten der Lernkurve ein Argument für einen Erziehungszoll zugunsten der Entwicklung junger Branchen in spät startenden Volkwirtschaften ableiten lässt.

Unternehmensgrößenvorteile internationaler Marktintegration: Das Krugman-Modell

Lernziele

Sie lernen,

Stichworte

  1. intraindustrieller Handel WP: Intraindustrieller Handel PPT: 9.6.2015 A
  2. monopolistischer Wettbewerb WP: Monopolistische Konkurrenz PPT: 9.6.2015

Internationale Direktinvestitionen multinationaler Unternehmen

Stichworte

Tauschbedingungen internationalen Handels

Lernziele

Sie lernen

Einkommeneffekte internationalen Warenhandels

Lernziele

Sie lernen,

Einkommenseffekte internationaler Migration

Lernziele

Sie lernen,

  • die Ursachen internationaler Migration aus ökonomischer Sicht zu betrachten und die Wirkungen auf Auswanderungs- und Einwanderungsländer abzuschätzen

Stichworte

Weitere Begriffe


Quellenverzeichnis

Literatur

Grundlegendes Lehrbuch

  • Krugman, Paul R., Maurice Obstfeld, Marc Melitz, Internationale Wirtschaft: Theorie und Politik der Außenwirtschaft, 11. Aufl., München: Pearson, 2019. ISBN 978-3486247558

Weitere empfehlenswerte Lehrbücher

  • Dixit, Avinash und Victor Norman, Außenhandelstheorie, München: Oldenbourg, 4. Auf. 1998. ISBN 978-3486247558
  • Ietto-Gillies, Grazia, Transnational Corporations and International Production, Cheltenham: Edward Elgar, 2019. ISBN 978-1788117159
  • Jäger, Johannes und Elisabeth Springler, Ökonomie der internationalen Entwicklung, Wien: Mandelbaum, 2012. ISBN 978-3854763864
  • Rose, Klaus und Karlhans Sauernheimer, Theorie der Außenwirtschaft, 14. Aufl., München: Vahlen 2006. ISBN 978-3-8006-3287-9
  • Siebert, Horst und Oliver Lorz, Außenwirtschaft, 9. Auflage, UTB 8081, Stuttgart: Lucius und Lucius, 2014. ISBN 978-3825284930
  • van Marrewijk, Charles, International Economics: Theory, Applications, and Policy, 2nd Ed., Oxford: Oxford UP 2012. ISBN 978-0195691665