Difference between revisions of "Diskussion:Min-Max-Theorem"

From Wiwiwiki.net
Jump to navigationJump to search
(Neuer Abschnitt Vorgehensweise)
(Neuer Abschnitt Kommentar zur Vorgehensweise)
Line 30: Line 30:
  
 
Mit freundlichen Grüßen aus Jena.
 
Mit freundlichen Grüßen aus Jena.
 +
 +
== Kommentar zur Vorgehensweise ==
 +
 +
Hallo,
 +
die grundsätzliche Vorgehensweise bzw. den Aufbau finde ich gut. Fraglich ist für mich nur, ob die Unterteilung der Vorgehensweise in reine und gemischte Strategie für das Verständnis des Min-Max-Theorems sinnvoll ist oder ob man diese beiden Punkte nicht doch zusammenfassen sollte. Diese Frage könnten Sie sich beim intensiveren Beschäftigen mit der Literatur stellen. Wenn Sie es für sinnvoll und notwendig erachten, können Sie es natürlich so beibehalten. Es wäre vielleicht zusätzlich noch hilfreich kurz den Unterschied bzw. Zusammenhang einiger ähnlicher Begriffe zu erläutern wie zum Beispiel: Maximin- und Minimax-Konzept sowie Min-Max-Theorem, -Regel und -Algorithmus. Das kann auch bei der Einordnung geschehen, falls das nicht ohnehin schon so geplant war.

Revision as of 12:47, 23 December 2019

Dieser Artikel wurde nach Erstellung im wiwiwiki.net-Projekt in die deutschsprachige Wikipedia importiert und dort bearbeitet. Hierbei wurden Änderungen am Artikel von unterschiedlichen Autoren gemacht. Die Versionsgeschichte und Autorenschaft dazu ist im entsprechenden Artikel der deutschsprachigen Wikipedia zu finden.

Ich bin s9makrue und werde dieses Thema bearbeiten.

Vorgehensweise

Guten Tag,

ich werde den Beitrag wie folgt Gliedern:

allg.Definition --> wird überarbeitet (wird später konkretisiert)--> auf alle fälle fehlt noch der Begriff "nichtkooperative Spiele"

1. Einordnung --> wird komplett neu überarbeitet, hat in sich keine Logik in Bezug auf den Rest (Minmax Algorithmus kommt später zum Punkt 5 Anwendung) 2. allgemeine mathematische Formulierung 3. Vorgehensweise bei reiner Strategie --> Beispiel 4. Vorgehensweise bei gemischter Strategie --> grafische Darstellung --> Beispiel 5. Anwendung (Minmax algorithmus--> Spielbaum) 6. Kritik

Das Tennisbeispiel wird vorraussichtlich nicht beibehalten, es beschreibt zwar Punkt 3 und 4, jedoch ist es recht umständlich erläutert (Eventuell wird es doch verwendet und umformuliert)

ich werde die Änderungen in den kommenden Tagen noch konkretisieren.

Mit freundlichen Grüßen aus Jena.

Kommentar zur Vorgehensweise

Hallo, die grundsätzliche Vorgehensweise bzw. den Aufbau finde ich gut. Fraglich ist für mich nur, ob die Unterteilung der Vorgehensweise in reine und gemischte Strategie für das Verständnis des Min-Max-Theorems sinnvoll ist oder ob man diese beiden Punkte nicht doch zusammenfassen sollte. Diese Frage könnten Sie sich beim intensiveren Beschäftigen mit der Literatur stellen. Wenn Sie es für sinnvoll und notwendig erachten, können Sie es natürlich so beibehalten. Es wäre vielleicht zusätzlich noch hilfreich kurz den Unterschied bzw. Zusammenhang einiger ähnlicher Begriffe zu erläutern wie zum Beispiel: Maximin- und Minimax-Konzept sowie Min-Max-Theorem, -Regel und -Algorithmus. Das kann auch bei der Einordnung geschehen, falls das nicht ohnehin schon so geplant war.