Russischer rubel

Aus Wiwiwiki.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Währungseinheit

1-Rubel-Münze von 1998
1-Rubel-Münze von 1998

Der russische Rubel (Vorlage:RuS, transkribiert Rossijski rubl) ist die Währung der Russischen Föderation. Er ist unterteilt in 100 Kopeken. Der Name des Rubels stammt aus dem 14. Jahrhundert und bedeutet „abhauen“ (russisch рубить/rubit), wie abgehauenes Stück.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 wurde der Rubel in einigen Nachfolgestaaten durch eigene Landeswährungen ersetzt, beispielsweise durch die Hrywnja in der Ukraine. Russland, Weißrussland und die Transnistrischen Moldawischen Republik jedoch behielt die Währung bei.

Das Währungssymbol ist руб und der Währungscode (ISO 4217) ist RUB. Im Gegensatz dazu kennzeichnete der frühere Code RUR den Rubel vor seiner Neuwertung von 1998 (1 RUB = 1000 RUR).

Neben den Münzen und Banknoten, die sich derzeit im Umlauf befinden, werden in jedem Jahr neue Gedenk-und Investitionsmünzen veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im 14. Jahrhundert wurde der russische Rubel erstmals in Form von Gold- und Silbermünzen eingeführt. Bis dato verwendete man Edelmetalle in Barren als Zahlungsmittel. Um auch kleinere Beträge zahlen zu können, wurden von den Barren jeweils kleine Stücke abgebrochen. Auf diese Weise entstand auch der eigentliche Name der Währung. Denn „Rubel“ bedeutete so viel wie „abhauen“.

50 Rubel (Baku 1918)
50 Rubel (Baku 1918)

Im 16. Jahrhundert etablierte sich dieser als Zahlungsmittel in ganz Russland.

Im 17. Jahrhundert startete Russland eine systematische Prägung vom Silberrubel und Silberkopeken. Auf den neuen Münzen war das Portrait des russischen Zaren zu erkennen. Im 18. Jahrhundert gehörten die Porträts der Münzen den russischer Kaisern und Kaiserinnen. Während dieser Zeit wurden kleinere Stückelungen der Münzen auf Gold gestoßen. Signifikante Veränderungen im Design wurden Anfang des 19. Jahrhunderts vorgenommen.

Rubel 1723
Rubel 1723

Vorlage:Hauptartikel

Nach dem Zusammenbruch des sozialistischen Systems 1991 lehnten die meisten ehemaligen sowjetischen Staaten den Rubel als Zahlungsmittel ab und wollten eine eigene Währung einführen. Demnach existieren neben dem russischen Rubel noch der weißrussische und transnistrische Rubel.[1]

Nach der Auflösung der Sowjetunion druckte die neu ernannte russische Zentralbank 1992 neue Banknoten mit dem Motiv der russischen Flagge und der russischen Zentralbank anstelle einer Landesbezeichnung. Noch im selben Jahr begann die Privatisierung des Staatseigentums. Das Ergebnis war, dass über 70% der Geschäfte, Restaurants, Cafés und Werkstätten nicht mehr unter staatlicher Führung standen, sondern an Privatpersonen vergeben werden konnten. Die Liberalisierung des Handels und die Freigabe der Preise lösten gleichzeitig eine Hyperinflation aus. Die Inflationsrate betrug 1992 rund 2000%. In den Folgejahren zwischen 100% und 500%.[2] Der Rubel wurde somit zunehmend instabil. Das Realeinkommen der Bevölkerung sank drastisch und führte unter einigen Teilen der Bevölkerung zu einem enormen Anstieg der Verarmung.[3]

1995 befand sich die russische Wirtschaft in einem Zustand akuter Stagflation. Der Produktionsrückgang stoppte zum ersten Mal seit 1991, das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stagnierte, die Preise stiegen jedoch massiv weiter. In dieser Zeit erfolgte eine starke Aufwertungsphase des Wechselkurses, der vor allem durch die hohen Exporte und Direktinvestition in die Rohstoffindustrie getrieben wurde. [4] In den folgenden Jahren erholte sich die Volkswirtschaft durch den ansteigenden Rohstoffhandel. Die Inflation wurde deutlich rückläufig und das BIP stieg jährlich weiter an.

Ab dem 1. Januar 1998 führte der russische Staat eine neue Bewertung seiner Währung ein. Ein neuer Rubel wurde von nun an mit 1000 alten Rubel gleichgesetzt. Jelzin sagte, dass dieser Erlass einen endgültigen Schlussstrich unter die wirtschaftliche Epoche der hohen Inflation ziehe. Außerdem würde der Zahlungsverkehr dadurch leichter werden. Die Zentralbank richtete zu diesem Zweck ein Sorgentelefon ein, um die russische Bevölkerung zu betreuen.[5] In dieser Zeit stand die Wirtschaftspolitik auf Erfolgskurs. Die Inflationsraten waren niedrig, der Wechselkurs gegenüber dem Dollar gefestigt und die Zinssätze rückläufig.

Dennoch wurde Russland im Jahr 1998 von der sogenannten Rubelkrise erfasst. Hierfür waren zwei Auslöser verantwortlich. Zum einen die Asiatische Finanzkrise und zum anderen der darauf folgende Rückgang der Nachfrage nach Rohöl und Nichtmetallen. Die Folge war ein starker Kapitalabfluss, denn die russischen und asiatischen Anleger zogen sich aus der Wirtschaft zurück. Daraufhin verteuerten sich die staatlichen Schuldverschreibungen und der Wechselkurs des Rubels geriet stark unter Druck. Die Zentralbank reagierte darauf mit drastischen Zinserhöhungen. Diese sollten den Wertverfall des Rubels verhindern, jedoch erfolglos. Am 17. August 1998, wenige Stunden nachdem der russische Präsident versicherte, dass es keine Abwertung des Rubels geben wird, kündigte die Zentralbank einen Wertverfall der Währung um 53% an. In diesem Zusammenhang wurde der Devisenmarkt eingeschränkt und ein Drei-Monats-Moratorium für die Bedienung fälliger Auslandsforderungen gegenüber russischen Privatschuldnern erklärt. Der Staat erklärte kurzum seine Zahlungsunfähigkeit. Durch die Veröffentlichung verschiedener Wirtschaftskonzepte zur Rettung des Rubels, wie zum Beispiel die Überführung der Geschäftsbanken in Staatseigentum, wurde der freie Fall des Rubels noch beschleunigt. Die Folgen dieser Finanzkrise waren ein Anstieg der Inflationsrate auf 85%, Insolvenz vieler Banken und ein 10%iger Anstieg der Armutsgrenze durch eine Preissteigerung der Güter um 100%.[6] [7] [8] Trotz starker wirtschaftlicher Probleme erfuhr die Volkswirtschaft im 1999 eine Trendwende. Gründe dafür waren in erster Linie die gestiegenen Weltmarktpreise für Rohöl, Erdgas und Metalle in Verbindung mit der Abwertung des Rubels und der Senkung der Reallöhne. Dadurch erlangte Russland einen großen Kostenvorteil. Auf Grund fiskalpolitischer Entscheidungen konnte die Inflationsrate im Jahr 2000 auf 21% gesenkt werden. Das Wirtschaftswachstum stieg jährlich und Russland erholte sich relativ schnell.[9] Auf Grund der Abhängigkeit der russischen Wirtschaft hinsichtlich der Ölgewinne wurde im Jahre 2004 der „Russian Oil Stabilization Fund“ gegründet. Dieser sollte zum einen der hohen Volatilität der Ölpreise und zum anderen den Gefahren eines steigenden realen Wechselkurses entgegenwirken. Der Fond ist innerhalb von 3 Jahren auf 84,4 Milliarden US-Dollar gewachsen. Sinkt der Budgetsaldo, so kann er zum Teil mit dem Sparguthaben ausgeglichen werden. Es muss jedoch immer eine Mindestreserve gehalten werden. [4]

Die weltweite Finanzkrise 2008 traf den russischen Staat verzögert. Durch die global verlangsamte Wirtschaft brachen die Rohstoffpreise ein. Dies traf Russland am meisten. Als die US-Börsen abstürzten, ließen sich internationale Investoren ihre Anteile in Russland, die etwa den halben russischen Börsenmarkt ausmachen, auszahlen. Nachdem die russischen Aktien um 20% sanken brach auch hier die Börse zusammen. Die russischen Ölaktien sind seitdem um 60% gefallen. Der nominale Wechselkurs des Rubels gegenüber dem Dollar ist im August 2008 um 3,2% und im September 2008 um 4,5% gesunken. Er steht somit im Oktober des Jahres in einem Verhältnis von 26,2 zum Dollar. Der Rubel geriet unter starken Abwertungsdruck. Das Wechselkursziel der russischen Zentralbank betrug Anfang 2008 41 Rubel gegenüber einem gewichteten Währungskorb von US-Dollar und Euro. Im Laufe des Jahres schwankte dieser noch um 30 Rubel. [10] Die Zentralbank war dadurch zu beträchtlichen Stützungskäufen gezwungen. Jedoch mit Erfolg, denn der Abwertungsdruck auf den Rubel schwächte ab. Die Regierung war in der Lage den Rubel zu halten und einen Ausbruch von Bankkollapsen vorzubeugen. Sie konnte jedoch nicht den Aktienmarkt stabilisieren.[11] [12] [13]

Weißrussischer und Transnistrischer Rubel

Vorlage:Hauptartikel Der Weißrussische Rubel ist seit 1992 die Währung in Weißrussland und löste den Russischen Rubel ab. Im Umlauf befinden sich ausschließlich Banknoten und Gedenkmünzen.[14]

Vorlage:Hauptartikel Ab 1994 wurde in Transnistrien eine eigene Währung eingeführt, der Transnistrische Rubel.[15] Die Währung wird außerhalb von Transnistrien nicht anerkannt und hat nur eingeschränkte Konvertibilität. [16]

Russische Zentralbank

Vorlage:Hauptartikel

Die Zentralbank der Russischen Föderation wurde 1990 auf der Grundlage der russischen Staatsbank der UdSSR gegründet. Als die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten im November 1991 entstand, erklärte die sowjetische Regierung die Zentralbank zum einzigen Organ der staatlichen Geld- und Devisenverordnung. Ihre Hauptaufgabe ist, die Stabilität des Finanzsystems zu wahren und somit solide Voraussetzungen für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu schaffen. [17]

Geldpolitik

Der Währungskorb

Ab dem Jahr 2005 ist die russische Zentralbank dazu übergegangen den Kurs des Rubels an einen Währungskorb bestehend aus US-Dollar und Euro zu binden. Durch dieses System soll die russische Wirtschaft vor allzu abrupten Wechselkursschwankungen geschützt werden. Innerhalb dieses Währungskorbs bekommt der Euro eine Gewichtung von 45% und der Dollar 55%. Der Rubel wertet also automatisch auf, wenn Euro und Dollar gegenüber anderen Währungen wie Pfund, Schweizer Franken und japanischen Yen an Wert gewinnen. Weiterhin profitiert der Rubel, wenn der US-Dollar gegenüber dem Euro aufwertet, da dem US-Dollar eine höhere Gewichtung zukommt. Der Euro-Rubel-Kurs trägt die internationale Abkürzung EUR/RUB. Besonderen Einfluss auf den Kurs haben die Öl- und Gaspreise, da Russlands Wirtschaft vom Rohstoffhandel geprägt wird.[18]

Russischer Rubel in der internationalen Währungshierarchie

Der russische Rubel nimmt in der internationalen Währungshierarchie die Stellung einer Weichwährung ein. Das bedeutet, dass die Währung im In- und Ausland nicht unbegrenzt umtauschbar ist und aufgrund der Wirtschaftspolitik auch wenig Vertrauen im betreffenden Land genießt. Weiterhin haben sie gegenüber harten Währungen einen höheren Zins auf Vermögenseigentümer. Ein Grund hierfür ist der Risikoaufschlag, der dem regulären Zins zugerechnet wird. Aus diesem Grund ist auch der US-Dollar die beliebteste Währung in Russland, jedoch nimmt auch der Anteil des Euro am Devisenhandel der Wechselstuben zu.[19]

Wechselkurse

Wechselkurse vom Mai 2010

Währung 1 RUB in RUB Währung 1 RUB in RUB
US Dollar (USD) 0.0328 30.4878 Estnische Krone (EEK) 0.4031 2.4808
Argentinischer Peso (ARS) 0.1284 7.7882 Hongkong-Dollar (HKD) 0.2549 3.9231
Australischer Dollar (AUD) 0.0369 27.1003 Ungarische Forint (HUF) 7.2104 0.1387
Brasilianischer Real (BRL) 0.0602 16.6113 Isländische Krone (ISK) 4.2366 0.236
Britisches Pfund (GBP) 0.0222 45.045 Indische Rupie (INR) 1.4885 0.6718
Bulgarische Lev (BGN) 0.0475 21.0526 Indonesien Rupiah (IDR) 299.8088 0.0033
Canadian Dollar (CAD) 0.0342 29.2398 Iranischer Rial (IRR) 324.0339 0.0031
Chilenische Pesos (CLP) 17.4643 0.0573 Israeli New Shekel (ILS) 0.1242 8.0515
Chinesische RMB (CNY) 0.2237 4.4703 Lettische Lats (LVL) 0.0172 58.1395
Kroatische Kuna (HRK) 0.1786 5.5991 Mexikanischer Peso (MXN) 0.4203 2.3793
Tschechische Krone (CZK) 0.6644 1.5051 Nigerianischer Naira (NGN) 4.7507 0.2105
Dänische Krone (DKK) 0.1922 5.2029 Pakistanische Rupie (PKR) 2.7628 0.362
Ägyptische Pfund (EGP) 0.1822 5.4885 Polnischer Złoty (PLN) 0.1065 9.3897
Japanische Yen (JPY) 3.0033 0.333 Schweizer Franken (CHF) 0.036 27.7778
Malaysischer Ringgit (MYR) 0.1071 9.3371 Thai Baht (THB) 1.0575 0.9456
Neuseeland-Dollar (NZD) 0.0458 21.8341 Ukraine Hryvnia (UAH) 0.2588 3.864
Norwegische Kronen (NOK) 0.2054 4.8685 Südkoreanischer Won (KRW) 37.8473 0.0264
Philippinische Peso (PHP) 1.4961 0.6684 Schwedische Krone (SEK) 0.252 3.9683
Katar-Rial (QAR) 0.1193 8.3822 Rumänische Leu (RON) 0.0999 10.01
Saudi Riyal (SAR) 0.1229 8.1367 Singapur-Dollar (SGD) 0.0457 21.8818
Südafrikanischer Rand (ZAR) 0.2504 3.9936 Türkische Lira (TRY) 0.0512 19.5313
Sri Lanka-Rupie (LKR) 3.7255 0.268 Taiwan-Dollar (NTD) 1.0414 0.9602
Vereinigte Arabische Emirate (AED) 0.1203 8.3126

Wechselkurs zum Euro

Aktueller Wechselkurs Euro Rubel 8. Mai 2010: 1 Euro = 38,9490 Rubel[20]

Anfang 2010 sank der Euro-Rubel-Wechselkurs (EUR/RUB) von 43,15 auf 42,61. Im Januar und Februar 2009 ist der Wechselkurs von 40,78 auf 46,72 gestiegen. Für den Rest des Jahres war eine Seitwärtsbewegung zu beobachten. Das heißt, dass der Kurs sich weder nach oben noch nach unten bewegt hat. Die Abwertung zum Jahresbeginn 2009 ist auf die weltweite Finanzkrise bzw. die Tiefstände an den Börsen im März 2009 zurück zu führen. Weiterhin erlitt der Ölpreis zu dieser Zeit einen Kurseinbruch, welcher negativ auf das Wechselkursverhältnis Rubel Euro einwirkte. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) stürzte in kurzer Zeit von 148 US-Dollar auf 37 US-Dollar ein. Russland gehört neben Saudi-Arabien zu den weltgrößten Ölproduzenten.[21]

Ausgabeformen

Banknoten

Banknoten von 1961-1995

Banknote 100000 Rubel (1995)
Banknote 100000 Rubel (1995)
Banknote 10 000 Rubel (1992)
Banknote 10 000 Rubel (1992)
Ausgabe 1961 Ausgabe 1991 Ausgabe 1992 (GUS) Ausgabe 1993-1994 Ausgabe 1995
1 Rubel (Waffen) 1 Rubel (Waffe) 50 Rubel (Lenin/Kreml) 100 Rubel (Kreml) 1000 Rubel (Vladivostok/Küstensicht)
3 Rubel (Kreml) 3 Rubel (Moskauer Kreml) 200 Rubel (Lenin/Kreml) 200 Rubel (Kreml) 5000 Rubel (Sofia Kathedrale/Novogrod)
5 Rubel (Spasski Turm) 5 Rubel (Spasski Turm) 500 Rubel (Lenin/Kreml) 500 Rubel (Kreml) 10000 Rubel (Krasnojarsk/Damm)
10 Rubel (Lenin) 10 Rubel (Lenin) 1000 Rubel (Lenin/Kreml) 1000 Rubel (Kreml) 50000 Rubel (Statue/St. Petersburg)
25 Rubel (Lenin) 50 Rubel (Spasski Turm) 5000 Rubel (Kreml/Kreml) 5000 Rubel (Kreml) 100000 Rubel (Moskau/Theater)
50 Rubel (Lenin) 100 Rubel (Lenin) 10000 Rubel (Kreml/Kreml) 5000 Rubel (Kreml) 500000 Rubel (Peter d. Grosse/Archangelsk)
100 Rubel (Lenin) 100 Rubel (Lenin) 10000 Rubel (Privatisierungs-Voucher) 10000 Rubel (Kreml)
200 Rubel (Lenin/Kreml) 10000 Rubel (1994)
500 Rubel (Lenin/Kreml) 50000 Rubel (Kreml)
1000 Rubel (Lenin/Kreml) 50000 Rubel (Kreml)
[22]

Banknoten seit 1997

Seit 2009 wird der 10-Rubel-Schein nach und nach durch die gleichwertige Münze ersetzt. Der Grund dafür ist wirtschaftlich bedingt. Zwar ist die Produktion einer Münze teurer als die eines Scheines, aber duch die deutlich höhere Lebensdauer wird dies kompensiert.

Nennwert Vorderseite Rückseite Motiv Format
5 Rubel Vorderseite 5 Rubel Rückseite 5 Rubel Weliki Nowgorod, Nowgoroder Kreml, Monument zum tausendjährigen Bestehen Russlands 137 × 61 mm
10 Rubel Vorderseite 10 Rubel Rückseite 10 Rubel Krasnojarsk, Jenisseibrücke, Staumauer des Krasnojarsker Stausees 150 × 65 mm
50 Rubel Vorderseite 50 Rubel Rückseite 50 Rubel Sankt Petersburg, Rostrasäulen am Newaufer (Vorderseite: Detail, Rückseite: Gesamtansicht), Peter-und-Paul-Festung, ehemalige Börse 150 × 65 mm
100 Rubel Vorderseite 100 Rubel Rückseite 100 Rubel Moskau, Bolschoi-Theater (Vorderseite: Quadriga; Rückseite: Gesamtansicht) 150 × 65 mm
500 Rubel Vorderseite 500 Rubel Rückseite 500 Rubel Archangelsk, Passagierhafen an der Nördlichen Dwina, Peter der Große, Solowezki-Kloster 150 × 65 mm
1000 Rubel Vorderseite 1000 Rubel Rückseite 1000 Rubel Jaroslawl, Jaroslaw der Weise, Christi-Verklärungs-Kloster und Gedenkkapelle, Kirche Johannes' des Täufers mit Glockenturm 157 × 69 mm
5000 Rubel Vorderseite 5000 Rubel Rückseite 5000 Rubel Chabarowsker Amurbrücke, Nikolai Murawjow-Amurski 157 × 69 mm

Münzen

Gebrauchsmünzen

Münzwert Bild Material Gewicht Durchmesser Dicke Rand Ausgabe
1 Kopeke 1 Kopeke Stahl mit Kupfernickelüberzug 1,5 g 15,5 mm 1,25 mm glatt 1997
5 Kopeken 5 Kopeken Stahl mit Kupfernickelüberzug 2,6 g 18,5 mm 1,45 mm glatt 1997
10 Kopeken 10 Kopeken Messing 1,95 g 17,5 mm 1,25 mm geriffelt (98 Riffel) 1997
50 Kopeken 50 Kopeken Messing 2,90 g 19,5 mm 1,50 mm geriffelt (105 Riffel) 1997
1 Rubel 1 Rubel Kupfernickel 3,25 g 20,5 mm 1,50 mm geriffelt (110 Riffel) 1997
2 Rubel 2 Rubel Kupfernickel 5,10 g 23,0 mm 1,80 mm unterbrochen geriffelt (12 × 7 Riffel) 1997
5 Rubel 5 Rubel Bi-Metall-(Kupfer-Nickel-Kupfer verkleidet) 6,45 g 25,0 mm 1,80 mm unterbrochen geriffelt (12 × 5 Riffel) 1997
10 Rubel 10 Rubel Stahl mit Messingüberzug 8,40 g 27,00 mm 2,10 mm geriffelt (300 Riffel)
Inschrifft: ДЕСЯТЬ РУБЛЕЙ * ДЕСЯТЬ РУБЛЕЙ * (zehn Rubel)
1997
Ein, Fünf und Zehn Kopeken

In der Mitte der Münze ist das Bild des heiligen Kriegers George auf seinem Pferd abgebildet. Es zeigt, wie er gerade eine Schlange mit dem Speer tötet. Unter der vorderen Hufe kann man die kyrillischen Buchstaben M (Moskau) oder C-II (Sankt Petersburg) erkennen. Auf dem oberen Teil der Kopeke ist von links nach rechts „БАНК РОССИИ“ (Bank von Russland) geschrieben. Weiterhin ist unter der Schlange das Prägejahr zu sehen.

Auf der Rückseite ist der Wert der Kopeke dargestellt, inklusive des Schriftzuges „КОПЕЙКА“ (Kopeke). An der Unterseite der Scheibe sind die stilisierten pflanzlichen Ornamenten in Form von zwei Zweige abgebildet.

Ein, Zwei und Fünf Rubel

Die 1, 2 und 5 Rubel Münzen zeigen einen Doppeladler der über sich die Inschrift „БАНК РОССИИ“ (Bank von Russland) trägt. Unter der linken Pfote des Adlers ist der Abdruck der Prägeanstalt zu sehen. Auf dem unterem Teil der Münzen ist die Stückelung der Münzen in Worten dargestellt, die lauten: „РУБЛЬ“ (Rubel), „ДВА РУБЛЯ“ (zwei Rubel) und „ПЯТЬ РУБЛЕЙ“ (fünf Rubel). Diese sind durch eine horizontale Linie unterstrichen, die durch einen Punkt unterbrochen ist. Auf den Unterseiten der Münzen ist das Prägejahr abgebildet.

Auf der anderen Seite der Rubel Münzen erkennt man die Stückelung in Worten und die Zahl 1, 2 und 5. Weiter unten sind wieder die stilisierten pflanzlichen Ornamente in Form einer Zweigniederlassung abgebildet.

Zehn Rubel

In der Mitte der Münze ist das Emblem der Zentralbank von Russland (Doppeladler mit Flügeln nach unten) erkennbar. Darunter sieht man die halbrunde Inschrift БАНК РОССИИ (Bank Russlands). Unter der linken Pfote des Adlers ist der Abdruck der Prägeanstalt abgebildet. Entlang der Felge ist die Stückelung in zwei Worten zusammengefasst, die lauten: ДЕСЯТЬ РУБЛЕЙ (zehn Rubel). Auf dem unteren Rand der Münze sieht man eine Linie, die durch einen Punkt unterbrochen wird.

Die zweite Seite zeigt die Stückelung der Münze, die Zahl zehn, und dem Wort РУБЛЕЙ (Rubel). Auf der rechten Seite ist das stilisierte pflanzliche Ornament in Form einer Zweigniederlassung. Weiterhin erkennt man auf der Innenseite der Zahl Null die versteckten Bilder der Zahl 10 und die Inschrift „РУБ“ (RUB), je nach dem aus welchem Blickwinkel man auf die Münze schaut.[17]

Gedenk-und Investitionsmünzen

Manche Gold-und Silbermünzen haben die technischen Parameter und den Status von Edelmetall-Münzen und unterliegen nicht der Mehrwertsteuer. Diese 2 Fakten machen es möglich, dass die Münzen zu relativ günstigen Preisen ausgegeben werden können. Somit sind die Gold-und Silbermünzen ein unabhängiges Instrument für Anlagen. Die Münzen der Zentralbank, die in Moskau und St. Petersburg produziert werden, zeichnen sich durch ihr hohes künstlerisches Niveau und ihre perfekte Qualität aus. Sie sind sehr beliebt im In-und im Ausland. Um einige Münzen auszuzeichnen wurden Meinungsumfragen in Organisationen von Münzsammlern und der Fachpresse durchgeführt.
Gedenkmünze der roten Liste "Amurtiger"
Gedenkmünze der roten Liste "Amurtiger"
Gedenkmünzen

Serie: Die Rote Liste Die Serie "Красная Книга" (dt. „Die rote Liste“) bildet die rote Liste der gefährdeten Tierarten ab. Seit 1991 wurden jährlich 3 Münzen (mit Ausnahme von 1993 und 1994, da jeweils 8) ausgegeben, die sich in Material und Nennwert unterscheiden. Mittlerweile sind es 61 verschiedene Gedenkmünzen.[23]

Der Sibirische Tiger (Panthera tigrisaltaica) oder Amurtiger

In den 30iger Jahren wurde die Anzahl der wildlebenden Amurtiger auf 30 Tiere geschätzt. 1982 wurden 200 Tiere gezählt, was auf die strengen Schutzbedingungen zurück zu führen ist. In den folgenden Jahren stieg die Anzahl stetig.[23]

Astor - Schraubenziege (Capra falconeri - Bovidae)

Die Schraubenziege gilt als stark gefährdete Tierart. Sie wird wegen ihrem Leder und dem Fleisch gejagt. Es wird jedoch vermutet, dass sie hauptsächlich von Trophäenjägern getötet wird.[23]

Auswahl weiterer Gedenkmünzenserien bis 2010

  • Serie: Alte Städte Russlands
  • Serie: Baudenkmäler Russlands
  • Serie: Russland in die UNESCO-Weltkultur-und Naturerbe
25 Rubel, Serie:Baudenkmäler Russlands
25 Rubel, Serie:Baudenkmäler Russlands
  • Serie: Die 150-jährigen Jubiläum der Bank von Russland
  • Serie: Die Geschichte der russischen Luftfahrt
  • Serie: Wintersport
  • Serie: Der goldene Ring Russlands
  • Serie: Streitkräfte der Russischen Föderation
  • Serie: Schützt unsere Erde
  • Serie: Der Mondkalender
  • Serie: Herausragende Sportler Russlands (Fußball)
  • Serie: Herausragende Sportler Russlands (Figur Skater)
  • Serie: Die 39. Welt Schacholympiade
  • Serie: Das internationale Münzenprogramm der EAG-Mitgliedstaaten
  • Serie: Der Mondkalender
  • Serie: Das 65-jährige Jubiläum des Sieges über den großen vaterländischen Krieg 1941-1945
  • Serie: Zweihundertjähriges Jubiläum des Geburtstages von AP Tschechow
  • Serie: Die Geschichte der russischen Marine
  • Serie: "Herausragenden Persönlichkeiten aus Russland "

geplant für 2011

  • Serie: Historische Reihe: "Der 350. Jahrestag des freiwilligen Eingabe von Burjatien in den russischen Staat
  • Serie: Der 150-igste Jahrestag des Beginns der Epoche der großen Reformen. Das Manifest vom 19.Februar 1861 über die Abschaffung der Leibeigenschaft
  • Serie: Der 50. Jahrestag der Menschen der ersten Raumfahrt
  • Serie: Die XXII Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi (das Jahr "2014" auf der Vorderseite)
Investmentmünzen

bis 2010

  • Saint George der Siegreiche Gold und Silber

geplant für 2011

  • Die XXII-th Olympischen Winterspiele-2014 in Sotschi Gold und Silber [17]

Fälschbarkeit

Der Tausend-Rubel-Schein wird schon “aus Tradition” immer wieder gefälscht. Der Polizei werden fast täglich neue Fälle gemeldet, in denen versucht wird, Blüten in den Umlauf zu bringen. Deshalb sind die meisten Kassen in Russland mit Prüfgeräten ausgerüstet. Die Münze weist einige Sicherheitsmerkmale auf, die eine Fälschung erschweren sollen – da es in Russland durchaus erfahrene „Falschmünzer“ gibt.[24] Die gefälschten Banknoten sind inzwischen so gut nachgemacht, dass man sie nur mittels spezieller Geräte von den echten unterscheiden kann.[25]

Sicherheitsmerkmale

Banknoten

Auf den beiden weißen Flächen der Banknote befinden sich Wasserzeichen. Eine einfarbige Abbildung auf der Frontseite ändert die Farbe in bunte Streifen, wenn man den Schein schräg hält. Hält man den Schein in einem 90° Winkel unter reflektierendes Licht, kann man auf dem geschwungenen Streifen die Buchstaben "PP" erkennen. Je nach Winkel verändern sich ihre Graustufen. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist der metallische Plastikfaden, der in das Papier eingelassen ist. Hält man die Banknote gegen das Licht, so erscheint der silberne Streifen als schwarze durchgehende Linie. Unter einer Lupe kann man auf der Kehrseite des Scheins eine äußerst kleine Schrift erkennen, die eine „10“ und die Schriftzeichen „ÖÁÐ10“ zeigt. Rote, hellgrüne und zweifarbige Fäden sind auf der Banknote durchgehend integriert. Die zweifarbigen Fäden scheinen violett, aber unter dem Vergrößerungsglas kann man rote und blaue Teile entdecken. Menschen mit eingeschränkten Sehvermögen können die Schriftzeichen „Áèëåò Áàíêà Ðîññèè“ (das Kennzeichen der russischen Zentralbank) und die Zahl ertasten. Diese sind auf dem Schein hervorgehoben. Ab dem 100 Rubel Schein gibt es noch ein zusätzliches Feld auf der Frontseite, das seine Farbe ändert, wenn man es schräg hält. Weiterhin erkennt man ab einen Notenwert von 100 Rubel den Scheinwert mit Löchern in das Papier gestampft. Hält man sie gegen das Licht werden sie sichtbar. Auf dem 500 Rubel Schein erkennt man oben links ein Emblem der Zentralbank Russlands. Hält man den Schein gegen das Licht, ändert es die Farbe von rötlich-orange in gelblich-grün. Auf der Frontseite der 1000ender Note sieht man zusätzlich das Symbol „yaroslavl“. Bei Lichteinfall ändert sich die Farbe von lila in olivgrün. Alle Banknoten werden auf spezielles Papier gedruckt. Dieses besteht meist aus Linters, den nichtspinnbaren Fasern der Baumwolle. So übersteht die Banknote einen versehentlichen Waschgang und gibt ein ganz besonderes Papiergefühl.

Münzen

Die feingeriffelte Oberfläche der Münze innerhalb der „0“ verändert sich mit dem Blickwinkel. Hier wechselt sich eine „10“ mit den kyrillischen Buchstaben RUB ab. Die Sicken und Inschriften an den Rändern der Münzen sollen zusätzlich Sicherheit geben. [17]


Weblinks

Vorlage:Commonscat

Literatur

  • Kathrin Berensmann: „Russische Währungs-, Finanz-und Schuldenkrise“,Beitrag 248 1/1999, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Beiträge zur wirtschafts-und Sozialpolitik), ISBN -3602-24070-3
  • Eric von Breska: „Die Kreditpolitik des internationalen Währungsfonds und der Weltbank gegenüber Russland“, München, Selbstverlag 2001, Art und Inhalt:Hochschulschrift


Einzelnachweise

  1. Währung russischer Rubel. Das unabhängige Finanzportal.
  2. "Wirtschaftsdaten".Deutsches Lehrmittel-und Kulturzentrum KIROV.
  3. "Neue Rubel nach Bedarf".Spiegel online, Ausgabe 14/1992.
  4. 4,0 4,1 "Rohstoffbasierte Staatsfonds - Theorie und Empirie -". Forschungsbericht Nr.0108, Institut für Makroökonomik, Universität Potsdam, M. Clemens, W. Fuhrmann
  5. "Spiel mit dem Rubel". Spiegel online, Ausgabe 33/1997.
  6. "Die Russland-Krise 1998".Welt online.
  7. "Programmierter Kollaps. Rußlands Finanzkrise führt ins Chaos".Internationale Politik, außenpolitische Zeitschrift, Autor Anders Aslund, 01.10.1998.
  8. Kathrin Berensmann „Russische Währungs-, Finanz-und Schuldenkrise“ 1999.
  9. Eric von Breska "Die Kreditpolitik des internationalen Währungsfonds und der Weltbank gegenüber Russland" 2001.
  10. "Konjunkturschlaglicht:Russland in schwerer Rezession". Wirtschaftsdienst 2009 .
  11. "Russland und die internationale Finanzkrise". Russlandanalysen 171/2008, Herausgeber: Universität Bremen und deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde, ISSN: 1613-3390.
  12. "Aktuelle Informationen zur Finanzkrise in Russland". Rödle & Partner,Herausgabe 17.08.2009 Pdf
  13. "Globale Finanzkrise 2008 und Wirtschaft Russlands".Russlands Perspektiven, Friedrich-Ebert-Stiftung, Autor:Leonid Grigorjew, Ausgabe:12/2008 Pdf
  14. "Weißrussischer Rubel". Website Numispedia.
  15. [www.lexas.net/laender/europa/transnistrien/index.asp "Transnistrische Moldauische Republik"]. LEXAS Länderinformation.
  16. [www.lexas.net/laender/europa/transnistrien/index.asp "Transnistrische Moldauische Republik"]. LEXAS Länderinformation.
  17. 17,0 17,1 17,2 17,3 "Die Zentralbank der russischen Förderation". Website Zentralbank Russland.
  18. "Über Moskaus Unzufriedenheit mit dem Rubel Kurs".News/Pressmitteilungen/Fachpublikationen, Online Artikel.de.
  19. "Wirtschaftsmodell Russland".Prof. Dr. Michael Kutschker, Lehrstuhl für ABWL und Internationales Management.
  20. "Wechselkurs Rubel".Website Russland Journal.
  21. [www.euro-pfund.de "Euro Pfund aktuell | Kurs Euro Pfund"].Website Euro-Pfund.
  22. "Russische Banknoten". Studyrussian.com, Ziegler & Partner GmbH, offizieller Partner der Moskauer Lomonossow-Universität
  23. 23,0 23,1 23,2 "Die russische Münzserie »Bedrohte Tiere der Roten Liste« Teil 2".Münzsammlermagazin »Stempelglanz«.
  24. "Falschgeld: 1000-Rubel-Blüten im Umlauf".Russland RU, die Internet-Zeitung, Ausgabe 06.03.2009, Quelle:www.mr7.ru.
  25. "Falsche Rubel werden immer echter". Welt online, Ausgabe: 17.03.2010, Autor: Manfred Quiring.

Vorlage:NaviBlockVorlage:Link GA

ar:روبل روسي arz:روبل روسى bat-smg:Rosėjės roblės bg:Руска рубла bpy:রাশিয়ান রুবল ca:Ruble rus cs:Ruský rubl cy:Rŵbl Rwsiaidd da:Rubel dv:ރަޝިޔަން ރޫބެލް el:Ρούβλι en:Russian ruble eo:Rusia rublo es:Rublo ruso et:Vene rubla fa:روبل fi:Venäjän rupla fr:Rouble russe gl:Rublo he:רובל רוסי hi:रूसी रूबल hr:Ruska rublja hu:Orosz rubel id:Rubel is:Rússnesk rúbla it:Rublo russo ja:ロシア・ルーブル ko:러시아 루블 la:Rubelus mr:रशियन रूबल nl:Russische roebel no:Russisk rubel pt:Rublo ro:Rublă rusă ru:Российский рубль sh:Ruska rublja sk:Ruský rubeľ sr:Руска рубља sv:Rysk rubel szl:Ruski rubel tg:Рубли Русия th:รูเบิลรัสเซีย uk:Рубль zh:俄罗斯卢布

Persönliche Werkzeuge