Wiwiwiki.net:Länderdossier Wettbewerbsfähigkeit 2008

Aus Wiwiwiki.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Termine

Ihre Aufgabe besteht darin, bis spätestens zum Montag der 12. Semesterwoche, also den 2. Juni 2008 15:00 Uhr, Ihr endgültiges Dossier über die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Untersuchungslandes zu erstellen und unter der einheitlichen Überschrift: "Wettbewerbsfähigkeit 'Name des Untersuchungslandes' 2008" (also z.B. "Wettbewerbsfähigkeit Schwedens 2008") einzureichen.

Zuvor, mindestens eine Woche vorher, stellen Sie den Entwurf Ihres Länderdossier hier zum Review[1] und geben so den Kommilitonen die Möglichkeit, Ihren Entwurf zu kommentieren und zu bewerten. Gegebenenfalls kann er von Ihren Kommilitonen bereits als "Lesenswerter Artikel" vorgeschlagen werden. Dazu benutzen Sie und Ihre Kommilitonen die geeigneten Bewertungsbausteine.[2]

Umfang der Länderdossiers

Wichtig ist, dass Ihr Gesamttext nicht mehr als 32.000 Zeichen umfassen soll: Insgesamt 7000 für Einleitung (Kriterien der internationalen Wettbewerbsfähigkeit) und Schluss (Fazit: Wettbewerbsfähigkeit des Untersuchungslandes) und jeweils 5000 Zeichen für jede Einzelaufgabe. 32.000 Zeichen sind also der vorgegebene Richtwert. Sie sind dafür verantwortlich, dass die genaue Zeichenzahl am Schluss des Textes festgehalten wird. Sie überprüfen die Zeichenzahl, indem Sie den ganzen Quelltext (also einschließlich aller Formatierungszeichen) markieren, kopieren und in ein leeres Worddokument einfügen und dort unter "Eigenschaften > Statistik" die Buchstabenzahl ("mit Leerzeichen") notieren und diese Zahl wiederum am Ende Ihres Quelltextes einfügen. Ihre Angaben werden stichprobenartig überprüft. Wegen der Formatierungszeichen gibt es eine Toleranzgrenze bis 35.000 Zeichen (mit Leerzeichen), in begründeten Ausnahmefällen sogar bis 40.000 Zeichen (mit Leerzeichen). Bitte überlegen Sie sich aber gut, ob die Grenzkosten der zusätzlichen Schreib- und Korrekturarbeiten tatsächlich noch deren Grenzerlös übersteigen. Falls das nicht der Fall ist (z.B. wenn der Text viele Füllwörter und Leerphrasen enthält), könnte sich ein Überschreiten der Toleranzgrenze auch negativ auf Ihre Benotung auswirken. Im Zweifelsfall halten Sie sich lieber an den Richtwert von 32.000 Zeichen.

Gruppenaufgabe

  1. Erarbeiten Sie sich in Ihrer Gruppe schriftlich in einem kurzen einleitenden Text eine Idee davon, was das Schlagwort "internationale Wettbewerbsfähigkeit" bedeuten könnte. Ein guter Startpunkt sind der Artikel von Paul Krugman aus dem Jahr 1994[3], das Paper von Claudia Mitschke (2000)[4] sowie die Übersicht von Stéphane Garelli aus dem IMD World Competitiveness Yearbook (2006)[5], hier insbesondere Annex I und II. Bestimmen Sie die Kriterien, die Sie für die internationale Wettbewerbsfähigkeit Ihres Untersuchungslandes am aussagekräftigsten halten. Welche Indikatoren finden Sie für die verschiedenen "abilities ... to sell, to earn, to adjust und to attract" (Trabold 1995, vgl. Mitschke 2000, Abb. 1)?
  2. Machen Sie sich gemeinsam mit der Website von Intracen vertraut, inbesondere mit den Handbüchern (User Guides) zu den "Country Market Analysis Profiles"[6], der "Trade Map" und der "Investment Map"[7]. Anschließend melden Sie sich dort für ein einwöchiges Versuchskonto zur Nutzung der Marktanalyse-Werkzeuge an[8] (möglichst nicht alle gleichzeitig, denn dann können Sie länger damit arbeiten) und bearbeiten zunächst die folgenden Einzelaufgaben.
  3. Nach Abschluss der Einzelaufgaben diskutieren Sie in einem gemeinsamen Schlussteil Ihre Resultate: Wie beurteilen Sie insgesamt die "abilities to sell and to attract" Ihres Untersuchungslandes: Wo hat es in den letzten Jahren die größten Erfolge und die größten Verluste erlitten? Wie ist Ihr Land für den Wettbewerb auf den Güter- und Kapitalmärkten in den nächsten fünf Jahren positioniert? Wo könnten mögliche Hemmnisse liegen?

Einzelaufgaben

Sektoralen Leistungsfähigkeit im Außenhandel

Untersuchen Sie die Fähigkeit Ihres Untersuchungslandes zum Wettbewerb auf den Güternmärkten mit Hilfe der "Trade Competitiveness Map"[9] Ihres Untersuchungslandes. In welchen drei Sektoren nach dem zweistelligen Harmonisierten System (HS2) ist dessen Ausfuhrüberschuss am höchsten? Mit welchen Gütern nach dem vierstelligen Harmonisierten System (HS4) wird in diesen drei Sektoren der größe Überschuss erzielt? Welche Länder sind die wichtigsten Außenhandelspartner überhaupt und welche in den drei stärksten Sektoren? Welche Rolle spielen dabei geographische Nähe, Produktivität und Ressourcenausstattung?

Dynamische Analyse der Außenhandelsstruktur

Benutzen Sie nun die "Investment Map", um die Struktur und die Dynamik des Außenhandels Ihres Untersuchungslandes mit den Mitteln der Portfolio-Analyse genauer zu untersuchen. Was sind die aus Ihrer Sicht die wichtigsten Erklärungsfaktoren und Triebkräfte für die Struktur und Dynamik des Außenhandels: Produktivitätsentwicklung, Ressourcenausstattung, reale Austauschverhältnisse, globale Schocks? Was müssten Sie wissen, um Ihre Vermutungen anhand von Fakten zu belegen?

Sektorale Standortattraktivität

Welche Sektoren Ihres Untersuchungslandes haben die stärkste Anziehungskraft für ausländische Direktinvestitionen? Welche Rolle spielt dabei der offenbarte komparative Vorteil, welche Rolle die mögliche Importsubstitution für den Zufluss von ausländischen Direktinvestitionen?

Analyse der ausländischen Direktinvestitionen im Untersuchungland

Fassen Sie die unterschiedlichen (market-, efficiency-, ressources- and asset-seeking) Motive für ausländische Direktinvestitionen, die Sie bei Intracen und UNCTAD (2006:150-168)[10] finden, zusammen und versuchen Sie die Direktinvestitionsströme in Ihr Untersuchungsland nach dieser Methodik zu kategorisieren!

Sektoraler Wettbewerb um ausländische Direktinvestitionen

Welche Länder sind die wichtigsten Wettbewerber um ausländische Direktinvestitionen in den Sektoren, bei denen Ihr Untersuchungsland eigentlich eine hohe Standortattraktivität haben müsste? Welche Faktoren begründen den Vorsprung/Gleichstand/Rückstand der konkurrierenden Länder im Wettbewerb um ausländische Direktinvestitionen in aussichtsreichen Sektoren? Sind diese Faktoren mehr allgemeiner oder mehr sektoraler Natur? Wie lässt sich das unterscheiden?

Einzelnachweise

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Review
  2. http://www.wiwiwiki.net/index.php?title=Wiwiwiki.net:Bewertungsbausteine
  3. http://www.cema.edu.ar/~agaletto/krugman_competitiveness.pdf
  4. http://www-1.mtk.ut.ee/varska/2000/Mitschke.pdf
  5. http://www.imd.ch/research/centers/wcc/upload/Fundamentals.pdf
  6. http://www.intracen.org/menus/countries.htm
  7. http://www.intracen.org/mat/UserGuide.aspx
  8. http://mas-admintools.intracen.org/accounts/NewAccount.aspx?l=t
  9. http://www.intracen.org/countries/
  10. http://www.unctad.org/en/docs/wir2006_en.pdf

Literaturquellen

ITC International Trade Centre (April 2003), Country Market Analysis Profiles: User Guide, Geneva: ITC. Zu erreichen über die die Website von Intracen > Countries > Land auswählen > Im "Country Market Analysis Profile (Country Map)" oben rechts auf "about" klicken.

ITC International Trade Centre (October 2006), Trade Map: User Guide, Geneva: ITC. http://www.intracen.org/mat/UserGuide.aspx

ITC International Trade Centre (May 2007), Investment Map: User Gudie, Geneva: ITS. http://www.intracen.org/mat/UserGuide.aspx

ITC International Trade Centre (May 2007), The Trade Performance Index: Technical Notes, Geneva: ITC. http://www.intracen.org/countries/toolpd06/tpi-notes-2002-2006.pdf

OECD Organisation for Economic Co-operation and Development (2005), Measuring Globalisation: OECD Handbook on Globalisation Indicators, Paris: OECD.

UNCTAD United Nations Conference on Trade and Development (2006), World Investment Report 2006: FDI form Developing and Transition Economies: Implications for Development, New York and Geneve: United Nations.

Weblinks

International Trade Centre UNCTAD/WTO: http://www.intracen.org/. Hier sind interessant "Countries" und "Product & Services > Market Analysis Tools".

SourceOECD: http://titania.sourceoecd.org/vl=2135252/cl=23/nw=1/rpsv/home.htm (von der FH Jena aus zugänglich)

United Nations Commodity Trade Statistics Database: http://comtrade.un.org/. Hier am besten über "Home > Data Query > Express Selection" gehen.

World Economic Forum: Global Competitiveness Report 2007-2008. http://www.gcr.weforum.org/