Nominaler Wechselkurs

Aus Wiwiwiki.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig.gif Dieser Artikel wurde durch den Review-Prozess vervollständigt und korrigiert. Der Bearbeiter hat den Artikel zur Bewertung eingereicht. Marcel Ast

Der nominale Wechselkurs stellt das Austauschverhältnis zwischen den Währungen zweier Länder dar.[1] Dabei wird der Preis der einen Währung in Einheiten einer anderen Währung ausgedrückt. Gebildet wird der Wechselkurs am Devisenmarkt, wo der Handel mit Fremdwährungen stattfindet.

Berechnung

Grundsätzlich kann der Wechselkurs auf zwei unterschiedliche Arten definiert werden:

Mengennotierung

e_\mathrm{M} = \frac{\mathrm{Einheiten \, ausl\ddot{a}ndischer \, W\ddot{a}hrung}} {\mathrm{Einheiten \, inl\ddot{a}ndischer \, W\ddot{a}hrung}}[2]

Bei der Mengennotierung wird der Preis einer Einheit inländischer Währung in Einheiten ausländischer Währung wiedergegeben.

Beispiel: Der Euro-Dollar Kurs am 11.04.2008 betrug 1,5833 $/€. Demzufolge war zu diesem Zeitpunkt 1 € = 1,5833 $ wert.

Preisnotierung

e_\mathrm{P} = \frac{\mathrm{Einheiten \, inl\ddot{a}ndischer \, W\ddot{a}hrung}}{\mathrm{Einheiten \, ausl\ddot{a}ndischer \, W\ddot{a}hrung}} [3]

Die Preisnotierung ist der reziproke Wert der Mengennotierung und gibt den Preis einer Einheit ausländischer Währung in Einheiten inländischer Währung wieder.

Beispiel: Der Euro-Dollar Kurs am 11.04.2008 betrug 0,6316 €/$. Gemäß Definition war zu diesem Zeitpunkt 1 $ = 0,6316 € wert.


Obwohl beide Definitionen richtig sind, werden die Wechselkurse - wie zum Beispiel von der EZB - zumeist in der Mengennotierung angegeben. Bei der Verwendung der ein oder anderen Methode kommt es lediglich darauf an, dass man diese beibehält.

Die Veränderung von Wechselkursen

Durch den Handel am Devisenmarkt unterliegen die Wechselkurse ständigen Veränderungen. Diese können folgendermaßen bezeichnet werden:

Abwertung

Steigt der Preis der Fremdwährung in einheimischer Währung, so spricht man von einer Abwertung der einheimischen Währung. In diesem Fall erhält ein Inländer beim Währungsumtausch weniger Einheiten der Fremdwährung als vor der Abwertung. Dies ist einem Sinken des Wechselkurses gleich zu setzen.

Beispiel: Im Gegensatz zum obigen Beispiel sei der Euro-Dollar Kurs jetzt 1,4561 $/€. Man bekommt nun beim Umtausch für 1 € nicht mehr 1,5833 $, sondern nur noch 1,4561 $. Der Euro ist weniger wert als vor der Abwertung.

Aufwertung

Bei der Aufwertung hingegen sinkt der Betrag, den ein Inländer für die Fremdwährung zu bezahlen hat. Er erhält demzufolge mehr Einheiten ausländischer Währung beim Umtausch als vor der Aufwertung. Daraus folgt, dass der Wechselkurs gestiegen ist.

Beispiel: Der neue Wechslkurs sei jetzt 1,6432 $/€. Statt 1,5833$ für 1€ bekommt man nun 1,6432$. Damit ist der Euro teurer (oder der Dollar billiger) als vor der Veränderung.

Entwicklung des Euro-Dollar Kurses

Seit der Einführung des Euros - am 01.01.1999 - hat dieser gegenüber dem Dollar tagtäglich Auf- bzw. Abwertungen erfahren. Das nachfolgende Schaubild zeigt die Entwicklung des Euro-Dollar Kurses an Hand von historischen Monatskursen.

EuroDollar.JPG

Einzelnachweise

  1. Olivier Blanchard und Gerhard Illing: Makroökonomie, 4., aktualisierte Auflage, Pearson Studium, München, 2006 S. 516
  2. http://de.wikipedia.org/wiki/Formelsammlung_Makro%C3%B6konomie
  3. http://de.wikipedia.org/wiki/Formelsammlung_Makro%C3%B6konomie

Literatur

Olivier Blanchard und Gerhard Illing: Makroökonomie, 4., aktualisierte Auflage, Pearson Studium, München, 2006
http://de.wikipedia.org/wiki/Formelsammlung_Makro%C3%B6konomie

Weblinks

Euro-Wechselkurse
historische Wechselkurse:oanda.com und finanz-links.de