Arbeitslosigkeit

Aus Wiwiwiki.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon inArbeit.png
Qsicon inArbeit.png
Dieser Artikel befindet sich derzeit im Review-Prozess. Sag auch [[Wiwiwiki.net:RV{{{1}}}#Arbeitslosigkeit|dort]] deine Meinung und hilf mit, den Artikel zu verbessern!

Definition

Arbeitslosigkeit ist ein vokswirtschaftlicher Indikator, der das Ungleichgewicht am Arbeitsmarkt bezeichnet, bei dem die nachgefragte Art und Menge der Arbeitsleistungen die angebotene Art und Menge der Arbeitsleistungen übersteigt, so dass ein Teil der Erwerbspersonen zeitweilig ohne Beschäftigung ist. Es herrscht also eine Angebotslücke.


Einordnung

In der Makroökonomie ist die Arbeitslosigkeit ein wichtiger Baustein für volkswirtschaftliche Betrachtungen. Eine dieser Betrachtungen ist der Zusammenhang zwischen Arbeitslosigkeit und Inflation. Diese Beziehung wird in der VWL durch die Phillipskurve erklärt. Die Frage von Wechselwirkungen zwischen Arbeitslosigkeit und Inflation ist auch in Zukunft wichtig, weil sie funktional verknüpft sind und Aussagen über das wirtschaftliche Wohlergehen eines Landes treffen. Man unterscheidet bei der Arbeitslosigkeit zwei Herangehensweisen. Das wären zum einen die langfristige Perspektive und zum anderen die kurzfristige. Bei der langfristigen Perspektive sind keine großen Zusammenhänge zwischen Inflation und Arbeitslosigkeit zu finden. Sie hängt hier mehr von Faktoren des Arbeitsmarktes wie Mindestlohnvorschriften, Macht der Gewerkschaften, die Rolle der Effizienzlöhne und dem Erfolg bei der Stellensuche ab. Bei der kurzfristigen Betrachtung kommen wir jedoch zum Zusammenhang der Arbeitslosigkeit und der Inflation zurück. Hierbei ist festzustellen, dass eine Gesellschaft zwischen niedriger Inflation und hoher Arbeitslosigkeit oder hoher Inflation und niedriger Arbeitslosigkeit wählen kann.



Literatur

Blanchard Olivier, Illing Gerhard, Makroökonomie
Mankiw N. Gregory, Grundzüge der Volkswirtschaftslehre